WP_20150821_12_39_19_Pro
WP_20150729_10_35_46_Pro
DSCF6537-sw

Verkehr / Straßenbau

Erweiterung Stellplatzflächen Dethleffs / Isny
Projektname: Erweiterung Stellplatzflächen Dethleffs / Isny
Auftraggeber: Dethleffs Immobilien GmbH & Co. KG
Aufgabenstellung: Die Dethleffs GmbH & Co. KG, Isny beabsichtigt, innerhalb des derzeitigen Werksgeländes, den Neubau einer Halle mit befestigter Hoffläche und die Erweiterung ihrer Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen östlich, ausserhalb des derzeit bestehenden, eingezäunten Werksgeländes im Gewerbegebiet „Achener Weg“, durch Freiflächen (ohne Überdachung). Die neuen Stellplätze sollen als Schotterrasen mit gekiesten Fahrwegen angelegt werden.
Des Weiteren ist die Anlage einer Sickermulde zur Versickerung von Oberflächenwasser aus den versiegelten Flächen des Erweiterungsbereichs vorgesehen.
Neubau Wirtschaftswegbrücke Wennedach
Projektname: Neubau Wirtschaftswegbrücke Wennedach
Auftraggeber: Stadt Ochsenhausen
Aufgabenstellung: Infolge von Starkregenereignissen und daraus resultierendem Hochwasser wurde im Jahr 2016 eine Wirtschaftswegebrücke über die Dürnach komplett weggerissen.
An gleicher Stelle wurde eine neue Brücke erstellt und die seitlichen zum Teil stark erodierten Uferbereiche neu gesichert und umgestaltet.
Amphibienleitsystem
Projektname: Amphibienleitsystem
Auftraggeber: Stadt Leutkirch
Aufgabenstellung: Durch das geplante Amphibienleitsystem soll der Erhaltungszustand der lokalen Amphibienpopulation langfristig gesichert werden. Durch die festinstallierte Leiteinrichtung gelangen zum einen Amphibien zur Vermehrung an das Hauptlaichgewässer (Weiher Sebastianssaul). Zum anderen wandern adulte und juvenile Amphibien unbeschadet vom Laichgewässer zum Landlebensraum südwestlich der L 309 (Winter- und Sommerlebensraum).

Hergestellt wurde ein Amphibienleitsystem mit sieben Durchlässen unter der L 309, bestehend aus einer straßenparallelen Leiteinrichtung mit Übersteighindernis, die die wandernden Amphibien zu den Durchlässen hinleitet.
Die Entwässerungssituation im Bereich der Maßnahme wurde geändert und in Teilbereichen eine passive Schutzeinrichtung installiert.
Neugestaltung der Karlstraße in Tettnang
Projektname: Neugestaltung der Karlstraße in Tettnang
Auftraggeber: Stadt Tettnang
Aufgabenstellung: Im Jahr 2014 hat die Stadt Tettnang einen städtebaulichen Wettbewerb zur Neugestaltung der Innenstadt durchgeführt.
Im1. Bauabschnitt wurden die Karlstraße und die Seitenbereiche Neugasse, Stadtgraben, Küfergasse und der Bereich „Alte Kistenfabrik“ neugestaltet.
Der Verkehrsraum wurde neu geordnet und in großen Teilen mit einem Granitpflaster versehen. In der Karlstraße sind abwechselnd Baumalleen vorgesehen.

Referenzen

Kontakt

RAPP + SCHMID
Infrastrukturplanung GmbH
Im Espach 5
88444 Ummendorf

Tel.: 07351 45 700 10
Fax.: 07351 45 700 29
E-Mail: info@rsi-bc.de

Ihre Ansprechpartner finden Sie unter Team.