DCIM100MEDIADJI_0012.JPG
DSCF7987
DSCF7839
DSCF8647
DSCF8568 - Kopie
DSCF8863 - Kopie
DSCF8868
DSCF9401
DSCF9403
DCIM100MEDIADJI_0015.JPG

Retentionsbodenfilter Gewerbegebiet Ehrlosen

Auftraggeber

Gemeinde Meckenbeuren

Ansprechpartner

Frau Braunger-Martin

Zeitraum

Planung: 2015
Ausführung: 2015-2016

Baukosten (brutto)

Leistungsumfang RSI

  • Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung (Lph. 1-5)
  • Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe (Lph. 6-7)
  • Örtliche Bauüberwachung (Lph. 8)

Projektbeschreibung

In der Gemeinde Meckenbeuren ist das Gewerbegebiet Ehrlosen angesiedelt, welches in den letzten Jahrzehnten sukzessive, in Abhängigkeit der Nachfrage, an Gewerbefläche erschlossen wurde. Das anfallende Regenwasser des klassischen Trennsystems bzw. das Hof- und Straßenwasser des modifizierten Trennsystems werden momentan noch im bestehenden Regenklärbecken „Ehrlosen Süd“ behandelt.

Im Zuge der Planung für das Gewerbegebiet war auf Flurstück 940 ein weiteres Regenklärbecken geplant. Die ursprünglich angedachte Errichtung eines weiteren Regenklärbeckens wurde in Abstimmung zwischen der Gemeinde Meckenbeuren, dem zuständigen Landratsamt Bodenseekreis sowie dem planenden Ingenieurbüro aufgrund der unzureichenden Reinigungsergebnisse des bestehenden Regenklärbeckens verworfen und an dessen Stelle der Bau eines Retentionsbodenfilters favorisiert.

Die Planung des Retentionsbodenfilters beruht auf den neuesten Erkenntnissen und dem akteullsten Stand der Technik. Nachfolgend werden die wichtigsten Kennzahlen des Retentionsbodenfilters genannt:

  • Filterfläche AF = 1.000 m²
  • Maximale Betriebseinstauhöhe = 60 cm
  • Drosselabfluss vom Filter qDr,RBF = 0,03 l/(s*m²) è QDR, RBF = 0,03 * 1.000 = 30 l/s mittels Heberdrossel
  • Beschickung des Filters mit Qkrit = 200 l/s (bei ca. 15 l/(s*ha))
  • Rückhaltevolumen des bestehenden Kanalsystems infolge Rückstau = 270 m³
  • Vorgabe: Filterbelastung des Filterkörpers hf soll ca. 60 m³/(m² * a) betragen.

Folgende Bauwerke wurden geplant und gebaut:

  • Geröllfangschacht
  • Anschlusskanal GFK DN1400
  • 13m langes Überlaufbauwerk ins Gewässer mit Rückstauklappen (kritischer Abfluss ca. 2.000 l/s)
  • Überlaufbauwerk für den Trockenwetterabfluss
  • Absetzbecken
  • Retentionsbodenfilter
    • Einlauf- und Verteilungsbauwerk (Edelstahlrinne), Retentionsraum, Bepflanzung, Filterkörper, Drainagesystem, Abdichtung, Ablauf- und Entlastungsbauwerk
    • 58m lange Edelstahlrinne als Verteilungsbauerk im Bodenfilter

 

Referenzen

Kontakt

RAPP + SCHMID
Infrastrukturplanung GmbH
Im Espach 5
88444 Ummendorf

Tel.: 07351 45 700 10
Fax.: 07351 45 700 29
E-Mail: info@rsi-bc.de

Ihre Ansprechpartner finden Sie unter Team.